Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






12 Fragen zu Google Plus: Gefunden beim techniksurfer

Seit wann bist du bei Google Plus, kannst du dich daran entsinnen? Wenn du möchtest kannst du auch deine Accounts und Seiten verlinken.

Keine Ahnung wie lange ich schon bei Google + bin. Hier einer meiner Google + Accounts

Hast du bei Google Plus einen privaten Account oder/und auch eine Google+ Seite für dein Blog zum Beispiel?

Ja habe ich. Aber die habe ich schon lange nicht mehr bearbeitet.

Was hat sich für dich seit der Nutzung von Google+ geändert, bloggst du mehr, teilst du mehr deine Inhalte bei Google+ oder oder oder?

Für mich hat sich nichts verändert. Ich blogge nicht mehr und auch nicht weniger. Mein Blogverhalten ist nicht von Google + abhängig.

Was ist mit den Google Plus Communitys, kommen diese für dich in Frage und welche kennst du, wo bist du aktiv?

Ich bin nur in einer Gruppe aktiv und zwar in dieser

Bringen deiner Ansicht nach Aktivitäten bei Google + für dich etwas?

Eigentlich nicht. Aber die Hoffnung das es mal was bringt wird zuletzt sterben.

Wie schaut es mit anderen Social Networks wie Twitter, Facebook, Xing, Pinterest oder Instagram, Linkedin aus – nutzt du sie auch noch?

Ich habe mal einen Twitter Account eröffnet.

Wenn man bei Google+ aktiv ist und postet, sieht man in den Google Suchtreffern auch eigene Ergebnisse! Ist dir das schon aufgefallen und hast du Suchtreffer anderer Nutzer bereits sehen können?

Habe ich noch nicht drauf geachtet.

Bekommst du mehr Traffic durch Google+ auf deinen Webseiten, Blogs, Communitys oder gar in den Shops?

Nein.

Welche Google Plus Apps nutzt du auf dem Handy bzw. deinem Smartphone?

Keine

Nutzt du Tools wie IFTTT oder Buffer um deinen Google+ Posts zu veröffentlichen? Wenn ja, welche Vor- & Nachteile siehst du?

nein

Welche WordPress/CMS-Plugin für Google Plus setzt du ein? Etwa Shariff Social Media Buttons und Co.?

Ich bin dabei mich von derartigen Plugins zu trennen. Hatte ich auch schon in diesem Beitrag mitgeteilt

Und was möchtest du uns noch sagen, bevor du den Artikel zu Ende geschrieben hast?

Es war ja nun keine Blogparade im Herkömmlichen Sinne. Die Definition Blogparade wird auch immer mehr verwässert. Frage Antwort parade wäre hier der passendere Name.
Aber vorgegebene Fragen erleichtern die Teilnahme.

Grüße und einen schönen Sonntag
Lothar

P.s wenn Ihr mögt dann könnt Ihr eure Blogparade noch bei mir in den folgenden Blogparaden Verzeichnissen eintragen.





4 Antworten auf Blogparade: Fragen und Antworten zu Google Plus

  • Bei Lothar ist die Zielgruppe so ziemlich alle, die sich für ein bestimmtes Thema interessieren. Daher denke ich mal, dass es hier Interessenten gibt. Ich würde auch nur wirklich jeden Blogpost in Webmasterwelten.de posten – vielleicht zeigt sich da auf Dauer etwas, ich weiss es nicht.

    Und ich würde nicht sagen, dass Social Media alles bedeutet, man kann auch ohne, aber ohne wird kaum kommentiert und die Suchmaschinenbesucher kommentieren nur selten. Sie entnehmen die Fakten auf dem Artikel und ziehen von dannen 🙂

    Man bekommt doch Leser auch durch Kommentare woanders, ist es nicht so und war schon immer so. So bekam ich damals meine ersten Leser auf Internetblogger.de und das zeigt sich immer wieder, wenn ich woanders kommentiert habe, dass diese BloggerInnen auch mein Blog besuchen kommen. Man kann es drehen wie mal will und so ganz ohne Feedback wo anders wird es nicht funktionieren, nur meine Meinung.

    Wir kauen es immer wieder durch und man kann höchstens noch mehr arbeiten, lesen, kommentieren, Social Media. Ob es alles Wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden und wissen.

  • Es wird schon noch genutzt und hängt auch stark mit den Inhalten und der Followerzahl in den eigenen Accounts zusammen.

    Wenn ich hier auf AV100 die Kommentare anschauen, dann wird doch auch fast nicht kommentiert. Wenn schon niemand kommentieren will, warum soll dann jemand teilen. Am besten also auch die Kommentare dicht haben. Bringt doch wohl auch nichts und der viele zusätzliche Text verwässert doch nur die Hauptkeywords. Nicht wahr meine Freunde des On Page SEO?

    ====

    Die Sommernmode Blogparade auf dem sehr hochwertigen Modemagazin jungeonlinemodefürdamen (oder so ähnlich) ist doch auch gefloppt. Dabei gibt es doch mehr als genug bloggende Modi-Girlies. Aber warum auch blogparaden … Backlinks werden sowieso überbewertert wie mir ein perfekter SEO heute wieder geschrieben hat.

    Vielleicht mal etwas weniger Inhalte produzieren, dafür mit mehr Liebe. 🙂 Aber vermutlich steigert dadurch der DomainValue, wenn man genug Inhalte um Platz 50 in Google hat.

  • Hallo Lothar,
    da bin ich aber mit dir nicht eins und meine Aktion ist eine Blogparade. Es gibt bei jeder Blogparade Fragenstellungen, auf die man nicht immer eingehen muss. Du kannst auch frei von der Leber schreiben, was du aber nicht machtest.

    Wenn man es so sieht wie du, dass sind alle Blogparaden Frage-Antwort-Paraden 🙂 Aber gut, danke, dass du mitgemacht hast und recht schade, dass du die Social Media Buttons entfernen willst. Es wird schon noch genutzt und hängt auch stark mit den Inhalten und der Followerzahl in den eigenen Accounts zusammen. Da ist doch immer der Spielraum nach oben oder…

  • War das früher mal anders bei den Paraden. Ich kenne es fast nur als Frage und Antwort. Im WMF Beitrag habe ich mit Absicht mal die Fragen nur oben hingeschrieben und dann im eigentlichen Text keine mehr erwähnt.

    Ich lasse den sozi. Netzwerke Kram einfach mal nebenher laufen. Viel erwarte ich sowieso nicht. Da mich als Verkäufer von echten Produkten zum Anfassen nur Verkäufe glücklich machen, ist es mir auch egal wie viel Feedback und Besucher kommen. Nicht das man da noch stundenlang sozi-mässig abhängt, aber nur 1 Stunde mit Versand pro Tag beschäftigt ist.

    Vielleicht platzt auch irgendwann die ganze Sozi-Blase, weil der normale Mensch hat doch gar nichts davon, wenn er irgendwo „Fan“ wird oder etwas teilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.