Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






nachdem wir nun zwei oder drei mal Abends in Schusters Strandbar in Warnemünde unsere Cocktails getrunken hatten, haben wir uns für eine neue Lokation zum Cocktail trinken in Warnemünde entschieden.

Am Ende des alten Stroms in Richtung Ostsee befindet sich auf der linken Seite die Cuba Bar CuBar
Leider hat die Bar nur wenige Plätze und ist darum auch immer sehr gefüllt.
Gestern haben wir so gegen 20 Uhr noch zwei mit Heizstrahler erwärmte Plätze draußen unter einem Strohschirm gefunden.

Die Kellnerin kam recht schnell. Da wir schon gebrannte Kinder bezüglich „Fake Cocktails“ sind, war meine erste Frage an die Kellnerin ob es in der CuBar selbstgemachte Cocktails gibt oder ob es Cocktails aus der Flasche sind.

Da war die Kellnerin schon ein wenig empört über die Frage.
„Natürlich sind das selbstgemachte Cocktails, wir sind eine richtige Cuba Bar und gibt es auch richtige Cocktails“
Sie bot mir auch noch an bei Cocktail herstellen zuzuschauen.
Da waren wir dann schon mal beruhigt.

Man muss wirklich vorsichtig sein und aufpassen wo man Cocktails bestellt und besonders wenn die Preise günstig erscheinen.

Wir blätterten dann sogleich in der Karte der Cubar und wählten zwei Cocktails.
Ich habe mich für einen Pina Colada entschieden.

Unser 12 jähriger Junge hat sich zuerst für einen Spitfire entschieden.
Im Spitfire war viele gemischtes Zeug , Orangensaft, Maracuja Ananassaft und Grenadine Sirup.

Zwei Cocktails in der CuBar in Warnemünde

Zwei Cocktails – Spitfire und Pina Colada in der CuBar in Warnemünde

Der zweite alkoholfreie Cocktail war dann ein Virgin Colada der natürlich auch wider sehr lecker und wie für Cocktails üblich mit Früchten dekoriert war.

Ein alkoholfreier Virgin Colada in der CuBar in Warnemünde

Ein alkoholfreier Virgin Colada in der CuBar in Warnemünde

Im Gegensatz zu den Cocktails in Schusters Strandbar waren die Cocktails in der CuBar zum einem mit viel mehr Liebe gemacht, es gab Früchte am Glasrand und auch geschmacklich waren die Cocktails meiner Ansicht nach um einiges leckrer als bei Schusters.

Und sogar der Preis war besser.Der alkoholfreie Spitfire kostet nur 3,90 € und mein Pina Colada kostete keine 7 € .

Mein Fazit zur Cuba Bar CuBar in Warnemünde.
Im Hintergrund wir kubanische Musik gespielt. Ich habe mir noch eine Zigarre gegönnt.
Zusammen mit dem Blick auf das Wasser des alten Stroms kann man mit ein bisschen Fantasie meinen man sei am Malecon in Havana.
Die Cuba Bar in Warnemünde sofern es draußen Plätze gibt eine super und zugleich auch günstige Lokation um Abends bei dem einem oder anderen Cocktail und vielleicht auch einer Zigarre ein bisschen zu relaxen.

Grüße
Lothar

Eure Kommentare und Erfahrungen zur CuBar in Warnemünde





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.