Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Hallo liebe Leser,

heute bin ich mal wider etwas fleißiger was das Veröffentlichen von Beiträgen angeht.

Das Thema dieses Beitrages im Rahmen des Themenbereiches Fragen und Antworten ist das Dosenpfand.

Ich weiß nicht ob allen der Begriff noch geläufig ist.
Darum die Antwort auf die Frage

Woher kommt der Begriff Dosenpfand?

Die Pfandpflicht gilt in Deutschland seit dem 1. Januar 2003 für Einwegverpackungen von Getränken.
Auch wenn das System in Deutschland teilweise umgangssprachlich als Dosenpfand bezeichnet wird, ist die richtige Bezeichnung Einwegpfand.

Bis zum 30. April 2006 gab es dort verschiedene Pfandsysteme, was dazu führte, dass die jeweiligen Verpackungen nur in bestimmten Geschäften abgegeben werden konnten. Seit dem 1. Mai 2006 müssen alle Geschäfte, die Getränke in pfandpflichtigen Einwegverpackungen verkaufen, die Einwegverpackungen der jeweiligen Materialart auch zurücknehmen. Ausnahmen gibt es für Läden mit weniger als 200 m² Verkaufsfläche.

Also zusammengefasst
Dosenpfand ist oder war der Begriff für das heute gängige Einwegpfand das auch für Dosen gilt.

Grüße Lothar


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Einwegpfand aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der
Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported
(Kurzfassung).In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.