Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Hallo liebe Leser,

im heutigen Beitrag habe ich mich über die Kaltschaummatratze informiert.
Der Grund. Wir beabsichtigen eine neue Matratze zu kaufen.
Das was ich über die Kaltschaummatratze habe herausfinden können habe ich in hoffentlich schöne und vor allem informative Worte gekleidet.

Ein guter Schlaf ist wichtig, um sich so richtig zu entspannen und mit neuer Kraft in den anbrechenden Tag zu starten. Vor allem in der heutigen Zeit, wo der Berufsalltag fordernd ist und die Freizeit von spannenden Aktivitäten bestimmt wird. Um richtig gut schlafen zu können ist die richtige Matratze entscheidend. Auf der Suche nach einem geeigneten Modell stößt man mittlerweile immer häufiger auf den Begriff „Kaltschaummatratze“. Doch was macht diese Variante der Schlafunterlage so besonders und worauf sollten Sie beim Kauf einer solchen unbedingt achten? Das erfahren Sie bei uns.

Kaltschaummatratze

Foto einer Kaltschaummatratze

Die Kaltschaummatratze : das Geheimnis einer entspannten Nachtruhe

An dem Wort „Kaltschaummatratze“ lässt sich bereits der Aufbau dieses Modells erkennen, denn der Matratzenkern ist aus Polyurethan aufgebaut. Dieses Material wird aufgeschäumt und bei sehr kühler Umgebungstemperatur ausgehärtet. Die Inhaltsstoffe des Schaumes, Polyol und Isocyanat, die zur Herstellung des Matratzenkerns verwendet werden, zeichnen sich dadurch aus, dass sie für die Gesundheit unschädlich sind. Zudem weisen sie ein perfektes Federungsverhalten auf, ohne dass wie bei einer Federkernmatratze Federn eingearbeitet wurden.
Das bringt den Vorteil mit sich, dass sich die Oberfläche optimal an Ihren Körper anpasst und trotzdem nicht an Form verliert. Die Qualität der im Handel erhältlichen Kaltschaummatratzen unterscheidet sich zum Teil jedoch sehr stark. Auf Schlafexperte.net finden Sie außerdem einen ausführlichen Test zu Kaltschaummatratzen. Es gibt beim Kauf einiges zu beachten, um die optimale Variante zu finden.

Der Aufbau einer Kaltschaummatratze

In der Matratze befindet sich, wie bereits erwähnt der sogenannte Kaltschaumkern. Um ein optimales Liegegefühl zu erreichen, wird dieser in mehrere Zonen unterteilt. Auf diese Weise stützt die Matratze Ihren ganzen Körper optimal und lästige Rückenschmerzen nach dem Aufwachen gehören der Vergangenheit an. Um den Kern herum befinden sich verschieden starke Schichten aus Schaumstoff, in denen mehrere Luftkammern beziehungsweise Luftkanäle eingearbeitet sind, damit die Luft auch in der Matratze zirkulieren kann. Die zirkulierende Luft sorgt dafür, dass die vom Körper abgesonderte Feuchtigkeit verdunsten kann und sie sich nicht in der Matratze staut. Bei dem Bezug der Kaltschaummatratzen handelt es sich meist um sehr hochwertigen ökologische Materialien, wie zum Beispiel Schurwolle oder auch Rosshaar.

Die Vor- und Nachteile einer Kaltschaummatratze

Der Kauf einer Kaltschaumatratze bringt zahlreiche Vorteile mit sich, wie Sie sich nun bereits denken können. Dennoch sollen an dieser Stelle nicht nur die Vorteile zusammengefasst werden, sondern auch die Nachteile erwähnt werden. So wissen Sie genau, ob eine Kaltschaummatratze für Sie das richtige ist.

Die Vorteile

Die beiden größten Vorteile einer Kaltschaummatratze sind bestimmt darin zu sehen, dass der Kern für das Ausbleiben unangenehmer Liegemulden sorgt und der Körper trotzdem optimal gestützt wird. Zudem bleiben die bereits erwähnten Geräusche aus, die beim Umdrehen auf anderen Matratzen entstehen können. Aufgrund der Luftzirkulation wird die Lebensdauer der Matratze stark erhöht und Sie haben länger Freude daran. Der Aufbau der Matratze stellt außerdem für Allergiker eine echte Verbesserung der Schlafqualität dar, vor allem wenn man sich für eine Variante mit waschbarem Matratzenbezug entscheidet. Zudem sind mittlerweile qualitativ hochwertige Modelle zu vergleichsweise günstigen Preisen erhältlich.

Die Nachteile

Ein großer Nachteil beim Kauf einer Kaltschaummatratze ist, dass diese meist einen unangenehmen Geruch verströmt, wenn Sie ausgepackt wird. Vor allem in den ersten Nächten auf der neuen Matratze kann dies als sehr störend empfunden werden. Die gute Nachricht ist allerdings, dass Sie nur gut lüften müssen und der Geruch verschwindet nach kurzer Zeit von selbst. Ein weiterer Nachteil ist darin zu sehen, dass bei Kaltschaummatratzen ab einer Temperatur von 400 °C ein erhöhtes Brandrisiko besteht. Es gibt allerdings spezielle Bezüge, die das verhindern.Es kann festgehalten werden, dass eine qualitativ hochwertige Kaltschaummatratze im Vergleich zu einer gleichwertigen Federkernmatratze in allen Bereichen überzeugt und damit für die meisten Menschen die bessere Wahl darstellt.

Darauf gilt es beim Kauf zu achten

 

Der Härtegrad

Auf der Suche nach den richtigen Kaltschaummatratzen werden Sie bemerken, dass diese in verschiedenen Härtegraden angeboten werden. Je nachdem wie hoch Ihr Körpergewicht ist, sollten Sie sich für die dementsprechende Variante entscheiden, um zu gewährleisten, dass Ihr Körper perfekt gestützt wird.
Folgende Richtwerte gelten:

  • H1 : unter 60 kg Körpergewicht
  • H2 : von 60 bis 80 kg Körpergewicht
  • H3 : von 80 bis 100 kg Körpergewicht
  • H4 : alles über 100 kg Körpergewicht

 

Die Höhe der Matratze

An der Höhe einer Kaltschaummatratze können Sie erkennen, wie hochwertig diese gearbeitet wurde. Ist das Modell, für das Sie sich interessieren niedriger als 20 cm, sollten Sie lieber die Finger davon lassen. Optimal ist eine Höhe zwischen 20 und 24 cm.

Das Raumgewicht

Ein weiteres Qualitätskriterium ist das Raumgewicht (RG). Mit dieser Größe wird angegeben, wieviel Rohmasse für den Matratzenkern verwendet wurde. Je höher dieser Wert ist, umso hochwertiger ist Ihre Matratze. Möchten Sie eine mittelklassige Kaltschaummatratze, sollte das RG zumindest 40 betragen. Von allen darunter liegenden Werten gilt: Hände weg.

Fazit

Mit der richtigen Kaltschaummatratze erhalten Sie den erholsamen Schlaf, von dem Sie schon immer geträumt haben und starten entspannter denn je in den Tag. Achten Sie auf unsere Tipps, ist die Suche nach dem geeigneten Modell auch gar nicht so schwer und Sie werden schon bald herrliche Nächte auf dieser verbringen.

Grüße Peter





2 Antworten auf Erholsame Nächte dank der perfekten Kaltschaummatratze

  • Danke für all die Infos. Meine Matratze ist schon um die zehn Jahre alt und war ein Weihnachtsgeschenk von meiner Mama. Auch kaltschaum,mit sieben Zonen.

    Dass mit den Härtegraden ist mir aber beispielsweise völlig neu oder das mit dem Raum Gewicht und der Höhe. Beim nächsten Kauf achte ich darauf…

    Federkerne kommen für mich nicht mehr in Frage, seit ich meine erste Matratze durch gelegen hatte und bis zu besagtem Weihnachten wochenlang die Federn spürte.

    Lieb Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.