Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Tiere sind für uns alle etwas ganz besonderes und viele haben auch ein Haustier.
Außerdem sieht man sich die Tiere gerne im Zoo und auch im Circus an.

Ich bin gerne im Circus und konnte mich auch dort schon von der großartigen Tierhaltung überzeugen.
Leider gibt es ja immer irgendwelche Gegner die jetzt Tiere im Circus verbieten wollen.

Davon halte ich persönlich gar nichts. Die Tiere sind schließlich im Circus oder auch Zoo geboren und nicht in der Wildnis, sie kennen es also nicht anders.
Außerdem haben die großen Circusunternehmen genug Geld um die Tiere ausreichend zu versorgen.

Ich finde man sollte den Kindern die Tiere in solchen Institutionen nicht vorenthalten.

Eure Kommentare zum Thema Tiere im Circus verbieten





6 Antworten auf Tiere im Circus verbieten

  • Hunde, die sind für solchen Spielchen zu haben, desweitern lehne ich persönlich die einzelhaltung von Tiere die in Gruppen leben generell ab, falls man Vögel hällt ist meine persönliche Ansicht das man die Freiflüg gewähren muss, beim Vogel sollte es möchlichst um einen Nachzucht aus Naturbrut handeln, Handaufzüchte werden schon Zahm, nur leider schnallen die es nicht das es Vögel und enken sie sind auch Menschen sind in zwei hinsichten blöde drer Vögel hat einen bedürfniss nach einen Partner welchen nicht erfüllt werden kann zudem werden solchen Tiere auch öfteres aggresiv wenn andere Menschen „seinen Partner“ zu nähe kommen. solchen verhalten gibt es des öfteren bei Kakadus. Die haltung von Vögel, Kleinsäuger, Reptilien und amfibien die aus der freie Natur stammen geht gar nicht finde ich und solche Personen sollten sich tief schämen (Wer mal einen Wildfang übernommen hat, braucht sich diesen Schuh nicht anzuziehen).

    Meine beide Kaninchen (8 und 7 Jahren alt) haben gar keinen Käfig und laufen immer frei rum, natürlich ist auch gewährleistet das meine Kaninchen keine Kabel anfressen können und die sonst nichts passieren kann

  • Tim: Na, die Pferde wären dann beim Abdecker oder in der Pferdemetzgerei gelandet. Machen wir uns nichts vor.

    Kleckerlabor: Welche Haustiere sollen das sein? Ich finde die Haltung von gewissen Haustieren auch tierverachtend. Zum Beispiel Vögel in einem Käfig. Etwas über Delphine in der Schweiz: „Nachdem im Conny-Land, dem letzten Schweizer Delfinarium, acht Delfine innerhalb von drei Jahren gestorben waren[11], beschloss das Schweizer Parlament am 29. Mai 2012 ein Importverbot von „Delfinen und anderen Walartigen (Cetacea)“ (Art. 7 Abs. 3 Tierschutzgesetz). Das Verbot ist seit dem 1. Januar 2013 in Kraft.[12]“ – Zitat aus dem berühmte Halbwissen-Lexikon.

    Axel: Hast du überhaupt, außer für das Internet, Zeit für etwas?

    RetteDieWelt: Die Tiere haben vermutlich Urinstinkte für das wilde Leben. „Wenn Menschen Tiere (aus)nutzen und ausbeuten um für sich Geld zu verdienen, dann ist das ganz klar falsch“ -> Dann wird das aber zum Problem für Hardcore-Christen: „Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über alles Getier, das auf Erden kriecht

  • Ein klares Nein mit einem aber.

    Wenn die Tiere ordentlich gehalten werden spricht nichts dagegen. Übertriebener Tierschutz kann da fatale Folgen haben.

    Bei uns in der Stadt war mal vor kurzem ein Pferdezirkus. Da hat die meistgelesene Zeitung einen negativen Artikel geschrieben aufgrund Mutmaßung und schlechter Recherche. Der Zirkus hatte dadurch kaum Einnahmen und stand kurz vor dem Bankrott.
    Was wäre mit den Pferden passiert wenn er pleite gegangen wäre?
    Ein verantwortungsvoller Zirkus hat keine Probleme, man kann dies auch immer prüfen.
    Und solange Paris Hilton einen Hund als Handtaschenfüllung nimmt, gibt es grössere Missstände im Tierschutz.

  • Ich bin der Meinung das wenn man Tier im zirkus einsetzt sollte man domestizierte bzw Haustiere dafür nehmen es gibt reichlich von denen der völligst unterfördert für sich hin vegetieren und sich über ein solchen beschäftigung freuen, Wildtiere im Zirkus lehne ich persönlich ganz ab, erst recht bei Tiere die über einen ich bewusst sein verfügen (Menschaffen, Delphinen, Elephanten, Papageien), dafür habe ich mehrere gründe Räubkatzen leiden unter diesen bedingungen um mal einen beispiel zu nennen

    Tiger sind meistens in der Dämmerung oder nachts aktiv,[9] gehen aber gelegentlich am Tag auf die Jagd.[8] Auf der Suche nach Beute legen Tiger oft große Strecken zurück. Dies gilt insbesondere für Tiger in beutearmen Revieren wie Ostsibirien. Dort streifen die Katzen am Tag etwa 20 bis 25 km, in Ausnahmefällen sogar 80 bis 100 km umher.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tiger&action=edit&section=25

    Da sind Tiger auch anatomisch drauf ausgelegt wenn diese Tiere sich zu wenig bewegen und ihre natürliche Bedürfnissen nicht nachkommen können werden sie früher oder später Krank. Da ich einen ausbildung zum Tierheilpraktiker bzw Tierpsycholgie absolviert habe weiß ich wovon ich hier spreche.

    Haltung von bedrohte Tierarten im Zoo

    Wenn eine Tierart von Aussterben bedroht ist seinen Lebensraum noch vorhanden und auch abzusehen ist das der Lebensraum langfristig erhalten bleibt, bin ich dafür das Diese Tiere im Zoo gehalten werden um einen genetischen Flaschenhals zu vermeiden, wenn der Lebensraum nicht mehr vorhanden ist bin ich dagegen dieser Art im Zoo zur Arterhaltung zu halten und sollte man den Tierart aussterben lassen , das ist hart und sehr bitter aber das ist der Rechnung die wir für unsere rücksichtslose Ausbeutung von der Natur und verschwendung von Ressourcen presentiert bekommen.

  • Ich war früher in meiner Kindheit hin und wieder mal im Zirkus und habe dort auch Tiere beobachten können, fand es schliesslich toll. Heutzutage gehe ich nicht mal in den Zoo, da eben keine Zeit für sowas, aber ich bin schon dafür, dass Tiere im Zirkus miteinbezogen werden. Was soll schon dagegen sprechen?

  • Hallo Kerstin,

    ein interessantes Thema hast du da angeschnitten und ich nicht ganz deiner Meinung.
    Zirkustiere sind noch nie in der Wildnis gewesen und ein Zirkus hat genug Geld um die Tiere zu versorgen – Das mag ja alles sein, doch versorgt der Zirkus die Tiere auch richtig? Was ist eigentlich „richtiges Versorgen“ ? Zum Thema Wildnis sei nur gesagt, nur weil ein Tier im Zirkus aufgewachsen ist, heißt es noch lange nicht, dass das Tier sich deshalb dort pudelwohl fühlt.

    Das Thema ist viel zu wichtig und breitgefächert, dass ich es hier in paar Wörtern umschreiben könnte, doch eins möchte ich noch sagen, und versteht mich nicht falsch, Kinder sollen Tiere sehen – Wenn Menschen Tiere (aus)nutzen und ausbeuten um für sich Geld zu verdienen, dann ist das ganz klar falsch. Tiere können aber auch am spielerischen Lernen von Fähigkeiten auch ihre Freude haben. Gute Fürsorge und Respekt vorm Tier selbstverständlich vorausgesetzt. Es kommt nämlich auch auf den Zirkus an und die Lebensumstände im Land an.

    Ich persönlich hatte vor kurzem das größte Chimpansen-Waisenhaus der Welt (Chimfunshi) besucht, in denen es von Chimpansen aus Zirkussen wimmelte (zwei aus Deutschland), die alles andere als gut behandelt wurden (Raucher, Alkoholiker,..)

    Dieses Wissen muss mit Bedacht an unsere Kinder weitergegeben werden.

    Gruß Kira
    Rette die Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.