Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Heute möchte ich mal wieder meinen Kapitän Neugier in die Spur schicken einen Begriff zu erklären.
Diesmal wird ein Begriff für die Kategorie Finanzen erklärt

Der Kapitän Neugier hat sich aufgemacht die Antwort auf die Frage zu finden „Was ist eine D&O-Versicherung?“

Kaüitän Neugier beantwortete die Frage "was ist eine D und O Versicherung

Kaüitän Neugier beantwortete die Frage „was ist eine D und O Versicherung

Einige Antworten habe ich auf dem Portal der Catlin Group gefunden welche auf Spezialversicherungen spezialisiert ist zu denen auch die D&O-Versicherung gehört.

Was ist eine D&O-Versicherung?

Unter einer D&O (Directors an Officers) Versicherung (auch Manager Haftpflichtversicherung genannt) versteht man eine Haftpflichtversicherung, die von Unternehmen für ihre Organe und leitenden Mitarbeiter (z.B. Prokuristen) abgeschlossen wird. Diese Versicherung bietet Managern umfassenden Schutz im Rahmen ihrer Tätigkeiten und Entscheidungen, während der Ausübung ihrer Arbeit für das Unternehmen.
In diesem Bereich sollten erfahrene und seriöse Anbieter, wie zum Beispiel die oben erwähnte Catlin Group, ausgewählt werden, um das berufliche Risiko nicht zu einem persönlichen Fiasko avancieren zu lassen.
Ohne eine entsprechende Absicherung hafte die leitenden Angestellten des Unternehmens (auch Banken) mit ihrem persönlichen Vermögen. Die Versicherung leistet jedoch nur dann, wenn dem Verursacher kein Vorsatz oder eine wissentliche Pflichtverletzung vorgeworfen werden kann. Abgedeckt sind alle Vermögensschäden, die schuldhaft verursacht wurden.

D&O Versicherung – perfekte Sicherheit

Entscheidungsträger müssen strategische Entscheidungen treffen, die aber auch mit weitreichenden Fehlern behaftet sein können. Übermäßige Kosten bei Fehleinkäufen, rechtliche Verstöße oder Vermögensschäden, die durch andere Mitarbeiter des Unternehmens verursacht worden sind (gesamtschuldnerische Haftung), sind einige der Kriterien, bei denen Manager zur Verantwortung gezogen werden können. Aktuell müssen die leitenden Angestellten immer häufiger für entstandene Fehlentwicklungen in den Firmen ihren Kopf hinhalten. Millionenforderungen sind die Folge. Daher bietet eine bedarfsgerechte D&O Versicherung eine perfekte Absicherung und sorgt für den Schutz des privaten Vermögens.

Wer sollte eine solche D&O Versicherung besitzen?

  • Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung
  • Leitende Angestellte
  • Generalbevollmächtigte
  • Aufsichtsrat – und Verwaltungsratsmitglieder
  • Compliance Officer

Unternehmen selbst können sich in dieser Form jedoch nicht absichern.

Innen – und Außenhaftung

Bei Ansprüchen wird zwischen Innen- und Außenhaftung differenziert. Bei der Innenhaftung (kommt vorwiegend zum Tragen) besteht der Versicherungsschutz der versicherten Person u.a. gegen Ansprüche, die durch die Eigentümer (Gesellschafter) oder Aufsichtsorgane an sie gerichtet werden. Bei der Außenhaftung ist der Versicherte gegen die Forderungen/Ansprüchen von Geschäftspartnern, Mitarbeitern oder Aufsichtsbehörden geschützt.

Fazit:
Nun sind wir dank der Recherche von Kapitän Neugier alle wieder ein Stück schlauer hoffe ich mal.

Grüße
Lothar

Eure Kommentare zur Erklärung „Was ist eine D&O-Versicherung?“





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.