Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Hallo liebe Leute,
hin und wieder gebe ich mich der Leidenschaft hin, mal was zu kochen.

Heute habe ich mich mal an einen Fischburger gewagt.

Das ist was schnelles für zwischendurch und Fisch soll ja immer gut sein.

Was braucht man für den Fischburger?

  • Ein Seelachsfilet
  • Ein Ei
  • Eine halbe Zwiebel
  • Dill TK
  • Schnittlauch TK
  • Salz Pfeffer
  • Paniermehl
  • Burger Brötchen
  • Tomate
  • Salat z.b. Rucola
  • Remoulade

Beim Seelachsfilet habe ich mich für die TK-Ware entschieden die man im Discounter für knapp 5 € das Kilo kaufen kann.

Wie bereite ich den Fisch Burger zu?

Das gefrorene Seelachsfilets muss erstmal aufgetaut werden.ich habe dazu die Auftaufunktion der Mikrowelle genutzt.
Wenn es aufgetaut ist, kann man mit der Zubereitung des Fisch Burgers beginnen.

Die halbe Zwiebel muss gewürfelt werden.
Das aufgetaute Seelachsfilet wird dann mit dem gewürfelten Zwiebeln mittels eines zerkleinerer ordentlich zerkleinert.
Die zerkleinerte Masse gibt man in eine kleine Schüssel und gibt Dill,Schnittlauch, Pfeffer und Salz sowie das Ei hinzu.
Das ganze vermischt man mit der Hand so wie man auch Frikadellen vorbereitet.
Man gibt immer mal etwas Paniermehl hinzu bis man eine Masse hat, aus der man die Burger patties formen kann.

Die geformten Fischburger Patties werden dann in einer kleinen Pfanne mit Öl, ich habe Rapsöl genommen, gebraten bis sie von beiden Seiten braun sind.

Das Burger Brötchen wird in zwei Hälften geteilt und im Toaster getoastet.

Die getoasteten Burger Brötchenhälften dann auf einen Teller legen und beide Seiten mit Remoulade einstreichen.

Die braun gebratenen Fisch Burger Patties auf die eine Hälfte der Burger Brötchen legen und mit zwei Scheiben Tomate und Rucola belegen.Die andere Burger Brötchen Hälfte oben drauf und fertig ist der Fisch Burger.

Guten Appetit
Grüße Lothar





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.