Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Werbung / Advertorial / Gastartikel


Jeder mit einer Zahnfehlstellung fragt sich zu gegebener Zeit, ob eine feste Zahnspange jetzt die Lösung ist, oder ob es noch andere Methoden zur Begradigung der Zähne gibt. Die Antwort kann hier nur lauten: „Ja gibt es“.

Der erste Schritt ist immer, sein Bewusstsein der Zahnfehlstellung zu erkennen und zu entwickeln. Im Leben ist nicht immer die Zahnfehlstellung angeboren. Sehr häufig können auch spätere Ursachen im Leben zu einer Zahnfehlstellung und somit schiefen Zähnen führen. Was nichts damit zu tun hat, dass man den Zahnarzt obligatorisch meiden sollte, er sollte immer an erster Stelle stehen. Um hier Vorsorge zu treffen, gibt es auch im Alltag genug Möglichkeiten für einen optimalen Umgang mit seinen Zähnen.

Wer nachts auf dem Bauch schläft, sorgt unter Umständen nicht für eine gute Position seiner Zahnstellung. Der Druck auf den Kiefer wirkt dabei auf die Position der Zähne. Dieser Zustand kann durch eine veränderte Schlafposition positiv gefördert werden. Die geänderte Schlafposition beeinflusst die Stellung der Zähne langfristig.

Was immer man selbst im Bereich seiner Zähne an Vorsorge unternimmt, sollte der Besuch des Zahnarztes ein regelmäßiger Zustand sein. Ebenso unvorteilhaft wie das Schlafen auf dem Bauch ist auch das Aufstützen des Kopfes auf die Zähne. Hier erkennt man schon deutlich, dass mit einfachen Methoden einer Verbesserung der Zahnstellung erreicht werden kann. Bedingt durch den Druck der aufeinanderliegenden Zähne können sich diese mit der Zeit in ihrer Position verändern. Eine häufige schlechte Angewohnheit ist das Kauen auf einem Stift, meist während der Arbeit. Ebenso wenig förderlich ist das Daumenlutschen als Kind.

Unabhängig von diesen Maßnahmen zum Schutz der Zähne gibt es auch hilfreiche Methoden bei einer vorhandenen Fehlstellung. Zum Beispiel abnehmbare Retainer, welche die Festigkeit der Zähne in ihrer Position fördert. Derartige Retainer werden ausschließlich in der Nacht getragen. Bei schwerwiegenderen Problemen kommen festsitzende Retainer zum Einsatz, diese werden an der Zahninnenseite befestigt und sind so in der Öffentlichkeit nicht sichtbar.

Weitere Hinweise zum Retainer können Sie über www.smilemeup.com erfahren. Es gibt zahlreiche Wege zum Erhalt seiner Zähne, dennoch sollte bei Problemen immer ein Kieferorthopäde hinzugezogen werden.

 





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.