Anzeigen


lesenswert
Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Um seinen Blog bekannt ist man bestrebt möglichst viele Quellen anzuzuzapfen und eine Spur gerne in Form eines Links zu hinterlassen.

Es gibt unzählige Möglichkeiten Links zu setzen. Viele sind nicht mehr zeitgemäß, zumindest dann nicht wenn man noch ein bisschen Wert auf sein Ranking bei Google legt.

Mittlerweile sollte es ja jeden bekannt sein das Google immer mal wieder gegen Webprojekte mit unnatürlichen Links eingreift.

So war es noch zu Zeiten als Google nicht so streng war gang und gebe seinen Blog in alle möglichen RSS- und Blogverzeichnisse einzutragen.

Heute muss man schon die Spreu vom Weizen trennen und abwägen in welches Blogverzeichnis man seinen Blog ablegt um nicht Schaden zu nehmen.

AV100.de habe ich nur in ein Blogverzeichnis eingetragen.
Das Blogverzeichnis Bloggerei.de
Das Verzeichnis hat Trust und Sichtbarkeit und gibt auch aus der Tiefe einen dofollow Backlink und hin und wieder kommt sogar Traffic.

Von daher denke ich mit dem Blogverzeichniss aktuell nicht falsch machen zu können.
Aber um weitere RSS- und Blogverzeichnisse habe ich mich nicht weiter gekümmert.

Ob es sich heute noch lohnt in RSS und Blogverzeichnisse einzutragen ist auch das Thema der Webmasterfriday Blogparade
Da wird man sicherlich die Tage noch ein paar Meinungen lesen können.

Und wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch ein paar Tipps für noch heute lohnende RSS- und Blogverzeichnisse?

Grüße
Lothar

Eure Kommentare und Vorschläge für lohnende RSS- und Blogverzeichnisse





[hit_count]

4 Antworten auf Blogs in RSS- und Blogverzeichnisse eintragen

  • Hi Don Rossi,
    ich nutze ich die Blogzeichnisse kaum noch, bis extrem selten, da es nicht mehr viel bringt und einen Traffic bekommt man davon auch keinen. Die ein paar Nutzer, die sich auf das eigene Blog verirren, kann ich mir bei Google + besser abholen.

  • Ich nutze Blogverzeichnisse relativ neu. Für mich eine Möglichkeit meinen Blog etwas bekannter zu machen. Problem: Bei selbstgebauten Blogs können scheinbar nur das „Bloggeramt“ und „Blogtraffic“ die RSS Feeds abholen. Somit werde ich bei anderen Verzeichnissen keine neuen Leser generieren…

  • Seien wir doch mal ehrlich, die meisten von diesen Blogverzeichnis sind doch nur dafür da einen Backlink zu erzeugen. Ansonsten kann ich mir kaum vorstellen, dass es da viele User gibt, die das als Einstieg nutzen. Meine Besucherzahl aus Bloggerei und Co hält sich in Grenzen.

  • Hi Lothar,
    mehr als Bloggerei.de kann ich auch leider nicht empfehlen und wüsste auch nicht, welches Verzeichnis man noch nehmen könnte. Man kann aber nachgoogeln, um sich zu informieren. RSS-Verzeichnisse nutze ich schon lange nicht mehr. Von dort gelangen zum Blog keinerlei Besucher und in meinen Stats ist auch nichts zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *