Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Hallo liebe Leser,
der heutige Artikel könnte für alle die interessant sein die beabsichtigen eine Arbeitsstelle zu kündigen.
Der Artikel ist keine Rechtsberatung. Wenn eine Kündigung ansteht sollte auf jeden Fall selbst nochmal bei Sachkundigen gefragt werden.

Jeder Arbeitnehmer ist zuerst einmal froh, wenn er eine Arbeitsstelle gefunden hat. Nun kann kommt es aber immer öfter zu Mobbing, Streitereien oder oft auch zu Ausnutzung der Arbeitgeber. Hinzu kommt, dass viele Arbeitnehmer nach Möglichkeiten versuchen einen Job zu finden, der besser bezahlt wird usw. In jeden Fall, muss eine Kündigung geschrieben werden. Richtig kündigen mit rechtssicherer Vorlage, ist in der modernen Zeit nahezu unerlässlich. Dies bringt die Tatsache mit sich, dass immer mehr Arbeitgeber die Kündigungen nicht annehmen, wenn sie Formfehler und dergleichen aufweisen. Der Arbeitnehmer hat in solchen Fällen meist das Nachsehen und nicht selten, kommt es vor, dass er seinen Traumjob wegen einer unzureichenden Kündigung nicht antreten kann.

Was sollte eine Kündigung beinhalten?

Jeder der schon einmal gekündigt hat weis, dass es gar nicht so einfach ist ein Kündigungsschreiben zu verfassen. Entweder der Interessent geht auf Seiten au denen es solche rechtssicheren Vorlagen gibt und sucht sich dort eine entsprechende Vorlage oder er verfasst das Schreiben selbst. In diesen Fall, sollten unter anderem folgende Punkte enthalten sein.

  • Kündigungsgrund
  • Die genaue Bezeichnung der Kündigungsparteien
  • Bezugnahme auf Arbeitsvertrag
  • Sie muss schriftlich erfolgen
  • Eigene Adresse
  • Klare Formulierung, dass man kündigt

 

Hinzu kommen noch einige andere Aspekte, die für eine rechtssichere Kündigung wichtig sind.

 

Wieso sind gute Vorlagen für Kündigungen sehr beliebt?

Die Tatsache, dass sich die Gesetze immer mehr für die Bürger als undurchschaubar darstellen, ist dafür verantwortlich, dass kaum noch jemand weis, wie er kündigen soll, um keinen Fehler zu begehen. Hinzu kommt, dass viele Menschen die eine Arbeit haben, nicht in der Lage sind ein geschäftliches Schreiben zu verfassen. Für sie sind die Vorlagen eine sehr große Hilfe. Musste man bis vor einiger Zeit diese Vorlagen sehr teuer bezahlen, ist es nun möglich auf entsprechenden Seiten gute Formulierungen und Arbeitshilfen für Kündigungen kostenlos oder gegen eine sehr geringe Gebühr zu bekommen.

Eure Erfahrungen mit Vorlagen für die Kündigung

Wenn ihr schon mal eine Kündigungsvorlage für eure Kündigung der Arbeitsstelle genutzt habt dann fühlt euch herzlich eingeladen eure Erfahrung damit als Kommentar zu posten.

Grüße Lothar





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.