Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Heute, ne gestern schon, wurde mein Kapitän Neugier gebeten doch sich mal schlau zu machen was hinter dem Begriff bzw. dem Ausdruck Spinatwachtel steht.

Ohne zu schauen möchte ich erstmals meine Vermutungen äußern und mich dann auf den Weg machen die genaue Herkunft des Wortes Spinatwachtel zu recherchieren. Hoffentlich findet Kapitän Neugier da was.

Spinatwachteln können erst mal nur Frauen sein.

Als Spinatwachtel bezeichnete man meines Erachtens eine unansehnliche Frau mit der man nicht befreundet, geschweige verheiratet sein will weil sie irgendwie nervt.Spinatwachteln müssen immer meckern und maßregeln und Spinatwachteln wissen auch immer alles besser.
Zur Spinatwachtel wird man sich wahrscheinlich schon in der Kindheit entwickelt haben und auch schon in der Schule so einiges mitgemacht haben.

Das ist vorweg meine grobe Vorstellung von einer Spinatwachtel.

Nun wird Kapitän Neugier ins www Meer stechen um mehr über die Spinatwachtel herauszufinden.

Kapitän Neugier und die Spinatwachtel

Kapitän Neugier und die Spinatwachtel

Was ist eine Spinatwachtel – Die Recherche

Wo sucht man zuerst wenn man was über Spinatwachteln in Erfahrung bringen möchte?
Natürlich bei Wikipedia.
Steht ja auch unter dem Begriff Spinatwachtel als erstes auf der Google Liste
So steht dort geschrieben das der Begriff Spinatwachtel schon seit Mitte des 19 Jahrhunderts so um 1850 benutzt wird.
Mit Spinatwachtel hat man seinerzeit alte, schrullige Frauen bezeichnet die obendrein auch noch sehr dürre waren.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Spinatwachtel

Zwischenwort von mir
Und so ist es bis heute wohl auch noch geblieben. Wobei man heute auch mal Spinatwachtel unabhängig vom Körperbau der Frau nutz wenn man eine nervige Frau beschreiben möchte.

Vermutete Wortherkunft Spinatwachtel:

spinnete Wachtel wobei mit spinnent, oder gerne auch spinnert, verrückt gemeint sein kann aber auch dürre.
Man kennt ja den Begriff „Spindeldürr“.

Wie kommt nun die Wachtel zum spinnet, spindel oder spinnert hinzu?

Dazu gibt es eine Erklärung von einer Leserin Namens Lisa die auf dem unten als Quelle verlinkten Portal, die Wachtel auf die Eigenschaft des Wachtelvogels zurückführt.
Die Wachtel soll ihr zufolge als Sinnbild der quäkenden Eigenbrötlerin gelten.
Quelle: http://funmail2u.de/html/sachgeschichten/?ident=503981

Wenn man nun zu Anfang gedacht hat das muss was mit dem Gemüse Spinat zu tun haben kann man nun davon ausgehen das es ein Zusammenspiel der Eigenart des Wachtelvogels „quäkenden eigenbrötlerisch“ und der „spinnaten“ Art, der als Spinatwachtel titulierten Frau zu tun hat.

Was man beachten sollte wenn man in der heutigen Zeit auf eine Spinatwachtel trifft?

Niemals den Äußerungen einer Spinatwachtel antworten.

Denn

Hat am Wickel Dich die Wachtel,
Hilft dir auch nicht mehr Spinat –
Nimm Reißaus vor dieser Schachtel,
Sonst wirst du von ihr gegart.

Quelle und weitere Infos:
http://kamelopedia.net/wiki/Spinatwachtel

Ja liebe Leute so ist das mit den Spinatwachteln ich hoffe Kapitän Neugier hat euch wieder ein bisschen was beigebracht.
Also Leute bleibt weiter Neugierig so wie mein Kapitän Neugier

Grüße
Lothar

Ach ja, wenn ihr selber noch was ergänzen wollt und vielleicht sogar eine völlig anderer Erklärung für den Ausdruck Spinatwachtel habt dann postet es doch bitte als Kommentar.

Spinatwachtel mögen sich übrigens zurückhalten also ……

Eure Kommentare zur Erklärung des Ausdrucks Spinatwachtel





Eine Antwort auf Spinatwachtel – Was bedeutet Spinatwachtel?

  • Ahoi Kapitän Neugier,
    vielen lieben Dank für Deine Recherche zur Begrifflichkeit der Spinatwachtel. Das Gedichtlein kannte ich noch nicht. Schön, dass Du das Dunkel Am Wachtelhimmel erhellen konntes. Bestell doch bitte Admiral Lothar die besten Grüße. Ich überlege derweil mal, wer hier so rum alles ins Wachtelgehege gehört. 😉
    HG Hans

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.