Dauerwerbeblog

„Bei meinem Blog handelt es sich um einen kommerziellen Dauerwerbeblog.
Alle Verlinkungen auf meinem Blog die zu anderen Webseiten führen sind Werbung für die jeweilige Webseite“

 

Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Hallo liebe Leser,
im heutigen Beitrag geht es um Berlin und hier um die beliebtesten Berliner Stadtviertel zum Wohnen und den Umzug in Berlin.

Wer einmal seinen Lebensmittelpunkt in Berlin gefunden hat, möchte dieses ohne triftigen Grund nicht mehr ändern. Warum auch? Eine gute Infrastruktur, die mannigfache kulturelle Vielfalt, ein solider Arbeitsmarkt und je Menge Szene-Kieze. Die Weltstadt ist immer gut für Überraschungen – jeden Tag, 24 Stunden lang.

Das Reichstagsgebäude am Platz der Republik

Manchmal sind es allerdings die besonderen Umstände, die einen Umzug innerhalb der Metropole sinnvoll und auch erforderlich machen. Nachwuchs kündigt sich, eine berufliche Veränderung steht bevor oder aber einfach mal eine neue Herausforderung in einem anderen Bezirk suchen. Derartige Veränderungen sind mit einigen Planungen verbunden, denn ein Umzug in Berlin bedarf einer sorgfältigen Vorbereitung. Wer die Lasten auf möglichst viele Schultern verteilen und stressfrei in die neue Wohnung gelangen möchte, sucht professionelle Firmen. Diese sind erfahren, kompetent und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Einfacher geht es nicht. Angebote Berliner Umzugsunternehmen bekommt man unter anderem unter der Nummer (030) 96 60 32 42 oder direkt auf der Webseite „Umzugsunternehmen Berlin.“

Die beliebtesten Berliner Stadtviertel zum Wohnen

Wohnen in Kreuzberg

In Kreuzberg ist Multi-Kulti Programm. Mehr als 180 verschiedene Nationalitäten leben in dem zentralen Stadtteil zumeist friedlich miteinander. Unzählige Cafés findet man ebenso wie Dönerläden und Markthallen. Doch auch in puncto Kultur hat das südöstlich des Zentrum Ost gelegene Kreuzberg einiges zu bieten. Zahlreiche Anlaufpunkte wie die Galerien Magenta oder Orange oder das Peres Project Berlin erfreuen sich anwachsender Beliebtheit. Rund um die Szenebereiche findet man zahlreiche Schulen und Kindergärten, so dass auch die Kids bestens versorgt sind. Die Kreuzberger treffen sich zur Entspannung und Erholung in den beiden stadtbekannten Parks, dem Görlitzer Park und dem Viktoria Park. Und in Kreuzberg 61 liegt dann auch noch der Landwehrkanal, der zu einem Spaziergang zwischen Kottbusser Brücke und dem Halleschen Tor zu einem Spaziergang einlädt. Perfekte Anbindungen und eine gute Infrastruktur sind gut Voraussetzungen, um hier zu Recht toleranten Mietpreisen zu leben.

Das Familienviertel Prenzlauer Berg

Trendige Mütter, Fashionistas und eine hippe Szene – im familienfreundlichen Prenzlauer Berg trifft man gleichermaßen alle an. Viele junge Eltern begegnen den Betrachtern samt Nachwuchs beinahe immer. Einst war der von den Berlinern liebevoll „Prenzlberg“ genannte Bezirk der alternativen Szene vorbehalten. Heute haben es sich vor allem Familien hier gemütlich gemacht. Nahezu vollkommen durchsaniert, findet man Luxuswohnungen ebenso wie schicke Gründerzeitvillen. Gemütlich ist es hier. Kaum nennenswert große Straßen, dafür aber viele Cafés und kleine Kneipen. Auch wenn der Wohnraum nicht für alle erschwinglich ist – auf Berlins höchster Erhebung lässt es sich durchaus angenehm wohnen und leben.

Wohnen im Szenekiez Neukölln

Neben dem Prenzlauer Berg führt der Szenekiez Neukölln das umfangreichste Wohnungsangebot in seinem Portfolio. Ohne den ganz großen Luxus oder besondere Statussymbole hat sich der Stadtteil zu einem echten Hipster-Bezirk aufgeschwungen. Bezahlbarer Wohnraum ebenso einbegriffen wie Kneipen, Restaurants, Schulen sowie gut Anbindungen an den Rest der Metropole. Natürlich findet man an jeder Ecke auch genug Kunst und Kultur – aus der ganzen Welt.

Wohnen im Berliner Bezirk Mitte

Wer in den Berliner Bezirk Mitte umziehen möchte, wird dort das Wort Superlativ schnell spüren.

 

  • Leben am Puls der Spreemetropole
  • Perfekte Infrastruktur
  • Lebendiges Viertel
  • Zahlreiche neue Unternehmen und Freizeiteinrichtungen
  • Vielfältige Grünflächen

 

Auch wenn sich ein Umzug nach Mitte durchaus lohnen wird – bezahlbarer Wohnraum ist knapp. Zwar laufen Projekte, die eine Veränderung in Aussicht stellen, doch ein positives Ergebnis ist zeitnah nicht zu erwarten. Wer jedoch in diesem einzigartigen Bezirk wohnt, lebt oder arbeitet, wird dieses sicherlich nicht so schnell verändern wollen.

Fazit:

Es gibt viele attraktive Bezirke, die einen Umzug wert sind. Je nach persönlichen Vorstellungen und dem passenden Budget, ist die Auswahl an Möglichkeiten durchaus beachtlich. Allerdings gilt es, diese Veränderungen sorgfältig zu planen, denn schließlich möchte man nach dem Umzug in seiner neuen Umgebung langfristig verweilen. Wer es sich einfach und stressfrei machen möchte, nimmt Profis für die Aktion in Anspruch. So genießt man bereits am ersten Tag das Gefühl, gut angekommen zu sein.

Eure Tipps und Empfehlungen – Welches Berliner Viertel könnt ihr für einen Umzug empfehlen

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr eure Tipps und Empfehlungen als Ergänzung zu meinem Artikel, als Kommentar postet.
Wo in Berlin findet ihr es am schönsten zu wohnen und warum?

Grüße Lothar





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.