Anzeigen


Anzeigen


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de






Hallo liebe Leser,
vor kurzem habe ich zum ersten Mal von der Yourfinance Ag gelesen. Die Yourfinance Ag bietet Hilfe an wenn die private Insolvenz immer näher rückt.
Erfahrungen mit Yourfinance Ag habe ich persönlich nicht. Aber da Erfahrungsgemäß viele Menschen die raus aus den Schulden wollen auch Hilfe bei den verschiedenesten Dienstleistern suchen ist es vielleicht wichtig schon mal vorab Erfahrungsberichte lesen zu können.

Aus diesem Grunde biete ich meinen Blog als Plattform für eure Erfahrungsberichte zum Service der Yourfinance AG an.

Am Ende des Beitrages könnt ihr erue Erfahrungen als Kommentar posten.

Hier nun aber auch ein paar Tipps wie man eine private Insolvenz vermeiden kann.

Private Insolvenz vermeiden

Eine private Insolvenz ist nicht nur eine belastende Situation, sondern schränkt auch viele Jahre ein. Bereits im Vorwege sollte man an aus diesem Grund wichtige Punkte beachten, damit es gar nicht erst soweit kommt, denn ist die Insolvenz erst einmal eröffnet, muss der Schuldner durch eine lange Durststrecke, um schließlich die Restschuldbefreiung zu erlangen.

Eine Schuldnerberatung kann helfen

Schulden können sehr schnell entstehen und werden dann nicht selten unübersichtlich. Für viele Menschen bedeutet das neben den Mahnbescheiden und Zahlungsaufforderungen auch den Besuch eines Gerichtsvollziehers. Oft endet dieser Weg nur noch mit einer privaten Insolvenz. Damit dies jedoch nicht passiert, sollte bereits vorher gehandelt werden. Hier gibt es einige Tipps, die vor einer Insolvenz retten können.

  • alle Schulden zusammenfassen
  • mit der Hausbank eine Umschuldung besprechen
  • Familie um finanzielle Unterstützung bitten
  • eine Schuldnerberatung aufsuchen
  • alle Gläubiger anschreiben und um Ratenzahlung oder Erlassung einer Teilsumme bitten

Vor Schulden schützen

Ein neuer Handyvertrag, die neue Küche auf Kredit und dann noch ein teurer Urlaub, schnell kommen Schulden zusammen. Damit es gar nicht erst zu einer privaten Insolvenz kommt, sollte man stets seine finanziellen Möglichkeiten im Auge behalten und nicht überschätzen. Auch viele kleine Raten müssen bedient werden. Das sollte auch problemlos möglich sein, wenn eine Arbeitslosigkeit oder Krankheit auftritt. Hier sollte lieber gespart werden, um weitestgehend auf Kredite zu verzichten.
Auch ein monatliches Haushaltsbuch kann dabei helfen, alle Ausgaben genau im Überblick zu haben, denn nur so ist man vor einer möglichen Schuldenfalle geschützt, in welcher sehr leicht der Überblick verloren gehen kann.

Grüße
Lothar





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.