LTE 4G – Long Term Evolution

Veröffentlicht von






LTE ist eine Implementierung der Breitband-Initiative der deutschen Bundesrepublik. In Ballungszentren erhöht sich die Übermittlungskapazität mit LTE bzw. Long-Term-Evolution, auf dem ländlichen Areal werden die übrigen DSLfreien Ortschaften erschlossen.

4G wird aktuell im ländlichen Raum als allüberalles Netz ausgebaut. Mit Long-Term-Evolution macht Deutschland eine wichtigen Stufe in Richtung einer digitalen Zukunft.

4G kann theoretisch Herunterlad-Schnelligkeiten von bis zu 120 MBit/s zu Stande bringen.

Ein Nutzeffekt von LTE ist aber keineswegs alleinig die Download-Leistung oder die geschmälerten Latenzfristen (in etwa 29 ms), die zum Beispiel für Web-abhängende Spiele extrem förderlich sind.

Genauso sind die größeren Kapazitäten der 4G-Internetzellen ein immenser Vorteil.

Die Welt wird wendiger, zügiger, unterschiedlicher und auch Breitbandiger. Um 4G benutzen zu können, braucht man nur ein LTE-Surfstick und einen Long-Term-Evolution Vertrag.





Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.