Trends der Aquaristik – Nano-Aquarien

Veröffentlicht von






In der Aquaristik finde ich einen Trend besonders interessant. Es sind die Nano-Aquarien. Sie haben meist eine Größe von bis zu 54 Litern. Besonders schön finde ich die Aquarien, weil sie in der Unterhaltung günstig sind. Aber welche Vorteile haben die kleinen Aquarien noch?

Ein Nano-Aquarium ist nicht für alle Tiere geeignet. Ich halte darin Zwerggarnelen. Meist sind es die bekannten Red Cherry Sakura. Diese sind gegenüber schwankenden Wasserwerten unempfindlich. Zum Einrichten eines Nanoaquariums empfehle ich immer eine Anleitung beiliegen zu haben und auch die Vorbereitung des Nano-Aquariums nicht zu vergessen. So werden auch unnötige Fehler vermieden. Nachfolgend eine Zusammenfassung, wie es geht:

  • Kies einfüllen
  • Dekoration
  • Wasser einfüllen
  • Aquariumpflanzen
  • Technikinstallation
  • Wasser komplett auffüllen

So klappt es auch mit dem ersten Nano-Aquarium.





Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.