Was braucht man alles zum Drucken?

Veröffentlicht von






Der Drucker ist im Büro und auch zu Hause kaum noch weg zu denken. Er gehört zum heimischen Büro genauso dazu wie an der Arbeit. In der heutigen Zeit wird auch sehr viel vom privaten Computer aus der Drucker genutzt, sei es zum Briefe schreiben oder Bilder ausdrucken. Dabei ist Drucker nicht gleich Drucker. Im Wandel der Zeit und mit zunehmender Verbesserung der Technik sind auch die Drucker weiter entwickelt worden und können jetzt weitaus mehr als noch vor wenigen Jahren.

Der Kauf eines Druckers

Wenn der alte Drucker nicht mehr die Leistung bringt, die man von seinem Drucker erwartet oder dieser nicht mehr funktioniert, wird es Zeit sich einen neuen Drucker zu kaufen.
Bevor man sich aber Hals über Kopf auf den Weg macht, um einen Drucker zu kaufen, sollte man sich im Klaren darüber sein, was man möchte und welches Druckerzubehör man benötigt.

Manchmal entwickelt sich der Drucker zu einer wahren Verschwendungsmaschine von Geldern.
In manchen Fällen benötigt man mehr Geld für die Nutzung des Druckers als für den Kauf. Denkt man an Zubehör für den Drucker, ist das nicht zwangsläufig nur

  • Drucker- oder Kopierpapier
  • Druckerpatronen oder Tonerkartuschen,
  • sondern auch um anderes Zubehör wie
  • Druckerfolien
  • Reinigungsprodukte und andere.

Ist man sich also vor dem Kauf des Druckers im Klaren was man mit dem Drucker alles machen möchte und was es für ein Drucker sein soll, dann kann man sich im Vorfeld schon einmal über die Kosten des Zubehörs informieren und damit richtig viel Geld sparen.

Kabellose Drucker
Kabelsalat ist ein großes Problem, wenn man viele Geräte miteinander verbindet. Da kann es schnell einmal dazu kommen, dass man ein falsches Kabel aus der Steckdose zieht und damit ein völlig anderes Gerät lahm legt. Mit einem kabellosen Drucker kann man den Kabelsalat reduzieren, weil dieser über den WLAN-Anschluss ebenso gut funktioniert wie über das störende Kabel.

L.G
Ina

Eure Kommentare zum Thema “Was braucht man alles zum Drucken?”





Ein Kommentar

  1. Bei einem neuen Druckerkauf würde ich heute als Hauptkriterium die Folgekosten sehen. Jetzt meine ich nicht das Papier, das kostet überall gleich viel, sondern hier meine ich die Tonerkosten. Wenn man regelmässig drucken will oder muss, dann kann das richtig ins Geld gehen. Hier würde ich dann sogar auf eventuelle WLAN Funktionen verzichten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.