WordPress Tipp “Continue reading” umbennen in “weiterlesen”

Veröffentlicht von






Hallo Liebe AV100 Leser,
heute habe ich wieder eine Beitrag für die Kategorie Webmaster oder vielleicht besser WordPress Blogger.

Ich bin gerade dabei ein neues Projekt zu starten und bei neuen Projekten die auch mit dem installieren neuer WordPress Themen verbunden sind gibt es ja immer mal Klärungsbedarf bei der einen oder andern Frage.

Bei dem von mir eingesetzten WordPress Theme gab es folgendes Problem.

“weiterlesen” anstatt “Continue reading”

Auf der Startseite meines Blogs werden ja die Vorschautexte (post excerpts) der letzten Posts angezeigt.
Um den ganzen Post lesen zu könne steht dann darunter “Continue reading”
Da der Blog aber frei von englischen Begriffen bei der Menüführung sein soll habe ich das “Continue reading” in das deutsche “weiterlesen” umgeschrieben.

Für mich persönlich und für euch die hier so gerne meine Tipps auf AV100 lesen blogge ich jetzt auch mal den Weg den man einschlagen muss um aus dem “Continue reading” das deutsche “weiterlesen” machen zu können.

Zwei Varianten gibt es

Variante 1:

  • Man geht im Adminbereich über den Link “Design” zum Themen “Editor”.
  • Dort sucht man die Datei “functions.php”
  • In der Datei “functions.php” sucht man nach “Continue reading” und wechselt “Continue reading” einfach gegen “weiterlesen” aus.

Variante 2:

  • Bei dieser Variante geht man per FTP auf seinen Server und dort in den Ordner “wp-content” wo man dann den weiteren Unterordner “themes” auswählt.
  • Nun ein Klick auf das Thema das man ändern möchte und dort dann wieder die “functions.php” Datei.
  • In der Datei “functions.php” sucht man nach “Continue reading” und wechselt “Continue reading” einfach gegen “weiterlesen” aus.

Bei beiden Varianten ist es wichtig vorher den Inhalt der Datei “functions.php” zu sichern.

Denn schief gehen kann immer mal was.

Wenn man das gemacht hat dann steht nicht mehr “Continue reading” am Ende der post excerpts sondern “weiterlesen”

Wenn ihr dem Tipp noch was hinzuzufügen habt oder euren unendlichen Dank für diesem WordPress Tipp zum Ausdruck bringen möchtet dann postet einfach einen Kommentar.

Grüße
Lothar

Eure Kommentare zum WordPress Tipp “Continue reading” umbennen in “weiterlesen”





8 Kommentare

  1. Hallo Heike,
    vielen Dank für deinen Kommentar.

    Das Dokumentieren im Blog habe ich mir so nach und nach angewöhnt.
    Ich mache das auch für mich selber.
    Oft ist es doch so das man was macht, z.B im WordPress oder auch bei anderen Situationen im täglichen Leben und dann später irgendwann steht man wieder vor dem gleichen Problem und kann sich nur noch erinnern das da mal was war.

    Ich brauche dann nur noch das passende Stichwort in meine Blogsuche eingeben und schon finde ich die Lösung.(wenn ich schon mal vor dem Problem stand und es dokumentiert habe)
    Der Nebeneffekt ist das auch meine Leser vieles finden können wenn sie vor der gleichen oder einer ähnlichen Frage stehen.
    Also wenn man was ist immer zuerst auf AV100 schauen.

    AV100 kann man sich auch gut merken 🙂

    Wenn Ihr mal Fragen habt zu denen ich noch keine Lösung habe. (Das gibt es ohne Ende Fragen und Probleme) dann bietet sich auch die Möglichkeit eine Frage an AV100 bzw. an mich zu schicken.
    Zu diesem Zweck habe ich vor kurzem die Kategorie Fragen und Antworten erstellt.

    Also wenn euch was unklar ist dann fragt. Denn wer nicht fragt bleibt dumm . Alte Sesamstraße Weißheit 🙂

    Grüße und einen schönen Tag
    Lothar

  2. Hi Lothar,

    richtig klasse das du dich mit diesen WP Themen befasst & diese Tipps auch weiter gibst. Aus eigener Erfahrung heraus , weiß ich wie schwierig oder umfangreich WP sein kann 🙂

    Manche Kleinigkeiten erweisen sich als große Hürden . Bei mir war es Theme mäßig von Anfang an mit “weiterlesen” betitelt & darum habe ich da keine Änderung geplant.

    Ich mag WP weil man so viele Möglichkeiten hat aber ich stöße doch ab und an stoße ich an eine Grenze wo ich nur mit Hilfe weiterkomme.

    liebe Grüße & bin gespannt was noch alles interessantes folgt 🙂

    Heike

  3. Hallo Lothar,
    Ah du hast ja noch Artisteer. Da gibt es keine Updates.
    Das mit dem Child-Theme kann man nicht in zwei, drei Sätzen erklären, da gibt es aber zig Anleitungen im Netz. Da ich hauptsächlich mit StudioPress Themes und den entsprechenden fertigen Child-Themes arbeite, habe ich in letzter Zeit kein eigenes mehr erstellt. Im Prinzip brauchst du für ein Child-Theme nur eine zweite style.css oder in deinem Fall eine functions.php. Wenn du nur die styles verändern willst kannst du auch das Plugin simple custom css verwenden. (keine Angst das nimmt so gut wie keinen Speicherplatz ein)

  4. @Egon,

    Du wirst es dann nochmal machen müssen, wenn ein Update eingespielt wird.

    Das ist aber doch nur wenn für das Theme ein Update eingespielt wird, oder?

    Das wird es bei mir nicht geben. Ich bin ja immer noch mit meinem Artisteer Themen am Start und da hat bis Dato noch kein Aktualisierungsbedarf bestanden.
    In der Regel macht das Artisteer auch gleich überall die deutsche Variante.
    Warum das diesmal nicht war weiß ich auch nicht.

    Wenn Du magst dann kannst Du mir / uns das mit dem Child mal erklären 🙂

    Grüße
    Lothar

  5. Du wirst es dann nochmal machen müssen, wenn ein Update eingespielt wird. Für die functions.php kannst du ein Child anlegen, dann hast du Ruhe.

  6. Klar noch ein Plugin
    Dann läuft die Gurke dann irgendwann gar nicht mehr.:-)

    Ne das kann man schon von Hand ändern.
    Von daher auch der Beitrag damit ich gleich weiß wo ich suchen muss wenn ich es nochmal machen muss.

    Grüße
    Lothar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.