• Sa. Okt 23rd, 2021

Falsche Wimpern einfach von zuhause

VonAV100

Jan 25, 2021

Jede Frau träumt von verführerisch langen Wimpern. Durch sie wirken Augen nicht nur größer, das gesamte Gesicht wirkt dadurch femininer. Die Augen mit einem vollen Wimpernkranz zu betonen ist dabei alles andere als ein simpler Trend: schon im antiken Ägypten galten lange, volle Wimpern als Schönheitssymbol – und das sowohl bei Frauen- als auch Männeraugen. Leider wird nicht jede/r mit ihnen geboren, was jedoch kein Grund zur Sorge ist. Denn mit ein wenig Übung und den richtigen Tipps lässt sich der Wimpernkranz einfach und realistisch von zuhause aufbessern!

Vorteile eines Heimstudios

  • zeitliche und örtliche Unabhängigkeit.
  • der oftmals kostspielige Gang in den Salon kann vermieden und dadurch Geld gespart werden.
  • man wird selbst kreativ und experimentiert.
  • man verwendet bekannte Materialien und Inhaltsstoffe.
  • Dichte und Länge der Wimpern kann selbst ausgesucht und bei Bedarf anschließend angepasst werden.

Wie finde ich die passenden Wimpern?

Wichtig: nicht jedes Material eignet sich für falsche Wimpern. In einigen Fällen werden Wimpern auch aus Tierhaar hergestellt, wobei zu prüfen ist um welches Tier es sich handelt (Allergiegefahr!). Übrigens wurden falsche Wimpern ursprünglich aus Spinnenbeine hergestellt. Heute verwendet man selbstverständlich appetitlichere Alternativen. Zu empfehlen wäre jedoch, auf die mittlerweile zahlreich vorhandenen synthetischen Varianten zurückzugreifen. Diese sehen nicht nur realistisch aus, sondern sind auch garantiert frei von Tierleid. Besonders beliebt sind Wimpern aus „Marderfell-Imitat“, künstlicher Seide oder Mikrofaser. Je nach Qualität und Material kosten sie zwischen 4 und 50 Euro und somit für jeden Geldbeutel.

Anzeige:

Wie werden die Wimpern aufgetragen?

Zunächst sollten die Lieder von Öl und Schmutz gereinigt werden. Anschließend sollte der Wimpernkranz in kleine Gruppen aufgeteilt werden, da sie sich so besser auftragen lassen und realistischer aussehen. Tipp: die falschen Wimpern zwischen die Echten kleben und nicht über die eigenen. Noch realistischer sehen sie aus, wenn die kleineren Wimpern in Richtung der Augen, längere am Augenrand aufgetragen werden. Die „Wurzeln“ der Büsche kurz in den Kleber halten und von Außen nach Innen entlang des Augenlids auftragen. Darauf achten, dass nicht zu viel Kleber verwendet wird und etwa 2 Sekunden gewartet wird, damit er leicht antrocknet, bevor alles aufgetragen wird.

Wie lange halten die Wimpern?

Bei richtiger Anwendung halten DIY- Wimpern etwa 1-2 Wochen, können jedoch auch einen ganzen Wimpernzyklus halten. In der Regel fallen sie spätestens mit den eigenen Wimpern ab, die sich nach etwa einem Monat erneuern.

Mögliche Risiken

Auf die Klebstoffe, sowie das Material der Wimpern reagieren einige empfindlich oder gar mit allergischen Reaktionen. Wichtig ist daher, vor jeder Anwendung einen Verträglichkeitstest zu machen: Dazu eine kleine Menge des Klebers hinter das Ohr geben und 48h warten.

Sollte etwas danebengehen, auf keinen Fall den Kleber mit Wasser abwaschen. So läuft er in die Augen und kann diese verletzen. Stattdessen vorsichtig mit Kokosöl entfernen und dazu statt Wattestäbchen ein fusselfreies Mikrotuch verwenden!

Fazit:

Auch zuhause lassen sich verblüffend realistische Wimpern zaubern, was jedoch ein wenig Übung erfordert. Zum Dank erhält man nicht nur einen dramatischen Augenaufschlag, sondern spart Geld und vermeidet durch die eigenen Materialien allergische Reaktionen und Entzündungen.

Eure falsche Wimpern Erfahrungen und Tipps

Wenn ihr Lust habt dann schickt doch eure persönlichen Erfahrungen und Tipps zum Thema falsche Wimpern.
Einfach unten ein paar Worte als Kommentar posten.

Liebe Grüße
Isabelle
Bloggerin bei AV100.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.