Netzteil 3 Volt output gesucht

Veröffentlicht von






Ich spiele mit dem Gedanken meine Kartenmischmaschine die mit zwei 1,5 Volt R14 Batterien betreiben wird mit einem Netzteil betreiben.

Zu diesem Zwecke suche ich ein gebrauchtes aber funktionsfähiges Netzteil welches 3 Volt Output liefern kann.

Wenn jemand so ein Netzteil gebraucht bei sich rumliegen hat und für unter 5 € mit Versand verkaufen möchte dann mag er sich schnell melden.

Bei Amazon habe ich dieses Netzteil gesehen das sich sich mittels Drehschalter auf die Ausgangsspannungen 3/ 4,5/ 5/ 6/ 7,5/ 9/ 12 Volt einstellen lässt.
Neu könnte ich dieses Netzteil für ca. 7 € kaufen, inklusive Versand ( Stand 28.02.2015)

Als Sparfuchs bin ich halt aber auf der Suche nach einer billigeren Alternative 🙂

Ich warte dann man ein paar Tage und wenn sich keiner meldet dann kaut ich das Netzteil bei Amazon.

Grüße
Lothar





3 Kommentare

  1. Lothar ….

    ich bin doch gelernter Bürokaufmann … von so was habe ich wenig Ahnung. Ich kann gerade noch den Stromverbrauch mit Ampere und Volt ausrechnen.

    Ich habe hier eine Kinderlernspielkonsole, die 9V mit 1200mA will. mit einem 1000mA Netzteil bei 12V wollte das Ding nicht laufen. Ich habe nun ein Netzteil mit 1500mA und die Konsole läuft. Das Netzteil kostet natürlich etwas mehr und laut Amazon-Bewertungen soll es für den Langzeitbetrieb auch Schrott sein, weil es pfeift so vor sich hin.

    Wie lange heben den die Batterien in der Mischmaschine? Ist es nicht praktischer mit Batterien? Wieviel Spannung ist den noch in den Batterien? Hält die Spannung bei teureren Batterien länger an oder sind die nur aus Spaß teurerer? Zum Beispiel Varta Max(i) Tech.

    Ich muss keine AA und AAA Batterien mehr kaufen. Habe ich genug beim Ankauf von gebrauchten Fernbedienungen. Oft noch voll mit 1,5V. 🙂 Aber ich muss natürlich auch alle paar Wochen ziemlich viele ökologisch korrekt entsorgen.

  2. War ja nur mal so ne Idee das für unter 5 Euro mit Versand zu bekommen.

    Kurz mal eine Frage zur Verständnis zu Deiner Ampere Anmerkung.
    Ist schon 35 Jahre her das ich mal was mit Elektronik gemacht hatte.

    Ich kann mich da noch an das Ohmsche Gesetz erinnern.
    U = R · I
    Spannung (Volt) = Widerstand (Ohm) · Stromstärke (Ampere)

    Das Netzteil liefert ja nur eine Spannung. Der Stromverbrauch ist abhängig vom Widerstand . Der Widerstand errechnet sich aus der Arbeit die die mechanischen Teile meiner Kartenmischmaschine leisten müssen.

    Wenn ich der Kartenmischmaschine konstant 3 Volt liefern kann . Also genausoviel wie meine meine beiden R14 Batterien dann ist das doch ok, oder?

    Aber ich glaube ich habe es verstanden was Du meinst.
    Wenn man so am grübeln ist dann kommt man oft selbst auf die Lösung oder er Lösung etwas näher.

    Die mA Angabe auf dem Netzgerät und die Ausgangsspannung, daraus lässt sich natürlich auch wieder der Widerstand berechnen den das Netzgerät maximal bedienen kann.
    Ja da mag was dran sein.

    Leider steht zum einem auf dem Netzgerät nicht wieviel Ampere es maximal verbraucht.
    Und zum anderen steht es auch nicht auf der Kartenmischmaschine.
    Das müsste ich dann die Leitung bei Betrieb mit einem Messgerät messen.

    Wenn das Netzgerät zu wenig Ampere hätte um die Kartenmischmaschine zu betreiben dann könnte ich aber auch die Spannung erhöhen, oder?

    Die ersten Lehrjahr Elektriker Lehrlinge lachen mich bestimmt jetzt aus 🙂

    Aktuell hat meine Frau erstmal die Entscheidung übernommen und mich beauftragt zwei neue Batterien in die Kartenmischmaschine zu geben. 🙂

    Grüße und einen schönen Sonntag.
    Lothar

  3. für unter 5 € mit Versand

    Da würde ich es ehrlich gesagt lieber zum E-Schrott bringen.

    —–

    Hast du auch wegen der mA Angabe auf deine Kartenmischmaschmaschine geschaut? Nicht das dein geplantes Netzteil zu wenig mA hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.