Tiger im Tierpark Hagenbeck

Veröffentlicht von






Diesen Sommer habe ich ja eine Deutschland Rundfahrt mit unsrem Jungen gemacht.
Eine der acht Stationen war Hamburg.
Und wenn man mit einem Kind in Hamburg verweilt dann muss man auch in den Tierpark Hagenbeck.

Im Tierpark Hagenbeck habe ich einige Fotos gemacht die ich hier nach und nach auch zeigen möchte.

Auf diesem Foto ist ein Tiger zu sehen.In der Regel liegen die ja immer faul im Gebüsch rum doch diesmal kam der Tiger direkt auf uns zu.

Ein Tiger im Tierpark Hagenbeck
Ein Tiger im Tierpark Hagenbeck

Ich habe an den Tiger, mit meiner Canon Power Shot ran gezoomt und entstanden ist dann dieses Foto.

Ich hoffe die Fotoprofis unter meinen Lesern können dem Foto auch von der Qualität etwas abgewinnen.

Dass der Hagenbeck Tierpark noch mehr als nur einen Tiger zu bieten hat werde ich dann in der nächsten Zeit mit weiteren Fotos und kurzen Berichten zeigen.

Über eure Kommentare würde ich mich freuen.
Grüße
Lothar

P.s
by the way: Das ich nun endlich auch diesen Tiger Foto Beitrag gemacht habe lag an der Inspiration von Thomas, einem mir bekannten Blogger.
Er hat gestern nämlich den Tiger Kollegen aus dem Duisburger Zoo abgelichtet.
Siehe: http://www.reisen-fotografie.de/ein-foto-besuch-im-zoo-duisburg/

Eure Kommentare zum Tiger Foto





11 Kommentare

  1. Hallo Rebekka,
    vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Ja das ist wirklich oft so das man die eigene Heimat oftmals vernachlässigt und man lieber in die Ferne schaut.
    Unbedingt mal machen. Eine Fotosafari bei Hagenbeck ist eine tolle Sache.

    Grüße
    Lothar

  2. Das ist ja ein cooles Foto! Ich faire jeden Tag mit der Ubahn an Hagenbecks Tierpark vorbei, aber leider besucht man die Sehenswürdigkeiten in der eigenen Stadt leider viel zu wenig. Vielleicht sollte ich dort doch mal auf Fotosafari gehen 🙂

    Viele Grüße
    Rebekka

  3. Die Leica D Lux ist eine feine Kompaktkamera, alleine schon das Objektiv mit Blende 1.4 zusammen mit dem CMOS-Sensor, schon fein. Zur Panasonic kann ich nichts sagen, die kenne ich nicht. Die D Lux habe ich mal getestet.

    Und fehlendes Licht bei Produktaufnahmen kann man doch prima mit einer oder zwei Tageslichtlampen kompensieren.

    LG Thomas

  4. Thomas:
    .
    Was hält der Foto-Halb-Profi oder wie immer du dich nennen magst von den Leica D Lux oder den entsprechenden Gegenstücken von Panasonic? Ich brauch das nur für meine eBay Fotos, aber ich habe auch manchmal etwas schlechtes Licht und für Detailaufnahmen. – Das Schmiertelefon ist da an den Grenzen seiner Möglichkeiten. Außerdem habe ich das Gefühl, daß die “Auslösezeit” doch relativ lang ist.

  5. Hm,

    der Blitz bei den Kleinen kannst Du auch meist *hüstel* nur als Notbehelf einsetzen. Und die wirklich schönen Bilder entstehen eh ohne Blitz.

    Meiner Erfahrung nach neigen die kleinen Teile aber bei schlechtem Licht zu argem Rauschen. Das ist einfach technisch bedingt, durch die kleinen Sensoren, wohl auch nicht anders zu lösen, außer durch weniger Pixel. Das entspricht aber leider nicht dem Kaufverhalten der Konsumenten, die ja immer mehr Pixel wollen. Dabei ist das völliger Unsinn.

    LG Thomas

  6. Aber so ein Bild mit der kleinen Kompakten ist schon richtig toll!

    Das freut mich sehr das Du auch der Meinung bist. Ich selber mag meine Bilder in Regel nämlich auch.
    Die kleine Kompakte macht aber auch gute Bilder bei nicht so tollen Lichtbedingungen.
    Blitzlicht nehme ich dabei eigentlich nie.
    .
    Schau mal :
    http://www.av100.de/schusters-strandbar.php
    Die Bilder sind dunklen entstanden ohne Blitz natürlich.
    .
    Grüße
    Lothar

  7. Naja, Profi – da habe ich aber noch einen weiten Weg vor mir.

    Bzgl. der Kamera und der Bilder. Eine Kamera und ein Bild ist immer so gut, wie Du selber es empfindest. Wenn Du selber damit zufrieden bist, dann ist doch alles in Ordnung.

    Gute Bilder macht es nicht die Kamera, sondern der Mensch der sie bedient. Sie ist nur ein Stück Technik, und setzt das um, was der Mensch damit macht. Aber diese Technik muss auch den Gesetzten der Physik gehorchen.

    Daher kann man von einer Kompaktkamera am Ende nicht die Bildqualität erwarten, die eine teure Profikamera bietet. Bei idealen Lichtbedingungen machen die Kleinen ja noch tolle Aufnahmen, aber wenn das Licht schwierig wird, dann kommen sie auch schnell an ihre Grenzen.

    Daher muß man bei der Beurteilung von Bildern immer vorsichtig sein und auch die eingesetzte Kamera berücksichtigen. Wenn Du mir erzählt hättest, das Bild oben wäre mit einer 1500 EUR DSLR mit 2000 EUR Objektiv entstanden, dann hätte ich geweint und nicht gelobt.

    Aber so ein Bild mit der kleinen Kompakten ist schon richtig toll!

    LG Thomas

  8. Freut mich da Du als Profi das Foto für gut gelungen siehst.
    Ich bin ja selber auch immer mal am Überlegen mir eine besserer Kamera zuzulegen.
    Irgendwie bin ich auch immer wider der Meinung das für meine Zwecke auch meine Canon Kompaktkamera mit 20-fach opt. Zoom ausreichend ist.
    .
    Dann werde ich mal die Tage auch noch die anderen Tiere aus dem Hagenbeck Tierpark hier einen virtuellen Platz geben 🙂

    Grüße
    Lothar

  9. Huhu,

    ist doch gut geworden das Bild!

    Danke fürs Verlinken, feine Sache.

    Wenn Du/Ihr noch mal in Duisburg seit, dann nehmt den Zoo unbedingt mit. Allerdings sollte man deutlich mehr Zeit einplanen, als die drei Stunden, welche ich mir jetzt gegönnt hatte. Wenn man den Zoo noch nicht kennt und alles mal in Ruhe sehen möchte, geht schon fast ein ganzer Tag dabei drauf.

    LG Thomas

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.